Schriftzug "Wir alle für 1,5°C" von Fridays for Future

„Wir alle für 1,5°C“ – Hamburgs neues Wahrzeichen gegen den Klimawandel bleibt

Wir haben es geschafft! Die ursprünglich bis 19. April 2021 befristete Sondergenehmigung für den Fridays for Future-Schriftzug „Wir alle für 1,5°C“ wurde vom Bezirksamt und dem Hamburger Senat um weitere vier Monate verlängert. Neben den Ehrenbürgern Michael Otto und Kirsten Boie hatten sich unter anderem der Segler Boris Herrmann und die Mininaturwunderland-Gründer Gerrit und Frederik Braun publikumswirksam für den Erhalt der Botschaft eingesetzt.

Die Klimaaktivisten hatten am 19. März 2021 zum siebten globalen Klimastreik aufgerufen. Unter dem Motto #Allefür1Komma5 wurde fast vor der CutPower-Haustür der 60 Meter lange, grün-weiße Schriftzug aufgemalt. „Wir freuen uns, dass Hamburgs neue Sehenswürdigkeit nun bis vorerst Ende August an das 1,5-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens erinnert“ erklärt Karl Eberhard Hunke, Vorstandsvorsitzender von CutPower. Als international ausgezeichnetes Unternehmen stehen bei CutPower die schnellstmögliche Erreichung der Klimaneutralität im Kern der Unternehmens¬aus¬¬rich¬tung: CutPower investiert in Anlagen, Systeme und Lösungen rund um die Energie- und Mobilitäts¬wen¬de, bringt großes Gebäudeportfolio so schnell wie möglich in die Klimaneutralität, reduziert CO² Emissionen mit hoher Effizienz.