CUT POWER AG holt Anke Dissel als „Head of Marketing“.

Hamburg, den 9. Dezember 2021. Der unabhängige Nachhaltigkeitsinvestor CutPower® aus Hamburg hat Anke Dissel zum 01.12.2021 für die Führung des Bereichs Marketing & Medienkommunikation an Bord geholt. Die Kommunikationsexpertin verfügt über langjährige Erfahrung in der Investment- und Logistikbranche. Bevor sie zu CutPower® wechselte, verantwortete Dissel in den letzten zweieinhalb Jahren das Marketing der Lloyd Fonds AG sowie der Tochter LAIC Capital. Davor war sie knapp zehn Jahre bei der global tätigen Logistik-, Industrie- und Investmentgruppe BUSS im Bereich Corporate Communications – davon fünf Jahre in leitender Funktion. Weitere Stationen hatte Dissel zuvor bei führenden Emissionshäusern sowie der Investment-Tochter der größten deutschen Privatbank.

„Ich brenne darauf, für CutPower® die führende Stellung im Markt weiter auszubauen. Das gilt besonders für den Boom-Markt der superschnellen Ladestationen. Wir befassen uns strategisch wie operativ schon heute mit den Themen von morgen. CutPower® verbindet auf einzigartige Weise Kapitalmarkt- und Klimaschutzinteressen in einem innovativen Geschäftsmodell. Das unterstütze ich sehr gern mit meinem Know-how“, so Anke Dissel zu ihren Ambitionen.

CutPower® engagiert sich als Unternehmensgruppe als unabhängiger Nachhaltigkeitsinvestor, ist nach eigenen Angaben mit 30 Prozent Marktanteil deutscher Marktführer bei der Errichtung von superschnellen E-Mobility-Ladeparks und auch der einzige Eigentümer von solchen Ladestationen in Europa, der von Anfang an schwarze Zahlen schreibt.

CutPower®-Vorstand Karl Eberhard Hunke ergänzt: „Unser stark wachsendes Team freut sich, mit Anke Dissel eine Marketing-Frau gewonnen zu haben, die über Erfahrung im nachhaltigen Investmentmarkt verfügt. Damit passt sie hervorragend zu uns und wird daran mitwirken, unsere Success-Story weiter fortzuschreiben”.

Über CutPower®20

Die Hamburger CUT POWER AG führt als nicht börsennotierte, konzernunabhängige Aktien­­gesellschaft eine Unternehmensgruppe im Bereich Klimaschutz. Dabei operiert sie als Investor, Projektentwickler sowie Provider. CutPower® engagiert sich als unabhängiger Nachhaltigkeits-Investor an der Schnittstelle von Klimaschutz und Kapitalmarkt, ist Teil der RACE-TO-ZERO-Kampagne der Vereinten Nationen und den globalen Klimaschutzzielen nach dem Pariser Abkommen verpflichtet. Als Multi-Asset Infrastructure Provider investiert CutPower® auf eigenes Risiko in sinnvolle Effizienz- und Nachhaltigkeits-Projekte im Umfeld der Energie- und Mobilitätswende. Dazu zählen Anlagen, Systeme und Lösungen für Gebäude- und Industrieausrüstung, aber auch Eigenstrom-Erzeugung und -Speicherung sowie vor allem private und öffentliche Lade-Infrastruktur für die boomende Elektro-Mobilität. CutPower® ist mit einem Anteil von 30 Prozent Marktführer bei der Errichtung von High-Power-Charging-Parks “Laden wie Tanken” in Deutschland. Außerdem ist CutPower® Initiator und Lead-Investor für ein unabhängiges, europäisch angelegtes Ladestationsnetz, das bis Ende 2025 allein in Deutschland über 6.000 superschnelle Ladepunkte (mit Ladeleistungen bis 300 kWh je Fahrzeug) an 1.000 Standorten verfügt. Derzeit befinden sich davon bereits über 100 Standorte von Cottbus bis Wesel und von Sylt bis zum Chiemsee in Bau oder im Betrieb.

Medienkontakt

CUT POWER AG
Frau Anke Dissel
Ballindamm 39
D-20095 Hamburg

TEL       +49 (40) 28096-411
MAIL     dissel@cut-power.com

Schriftzug "Wir alle für 1,5°C" von Fridays for Future

„Wir alle für 1,5°C“ – Hamburgs neues Wahrzeichen gegen den Klimawandel bleibt

Wir haben es geschafft! Die ursprünglich bis 19. April 2021 befristete Sondergenehmigung für den Fridays for Future-Schriftzug „Wir alle für 1,5°C“ wurde vom Bezirksamt und dem Hamburger Senat um weitere vier Monate verlängert. Neben den Ehrenbürgern Michael Otto und Kirsten Boie hatten sich unter anderem der Segler Boris Herrmann und die Mininaturwunderland-Gründer Gerrit und Frederik Braun publikumswirksam für den Erhalt der Botschaft eingesetzt.

Die Klimaaktivisten hatten am 19. März 2021 zum siebten globalen Klimastreik aufgerufen. Unter dem Motto #Allefür1Komma5 wurde fast vor der CutPower-Haustür der 60 Meter lange, grün-weiße Schriftzug aufgemalt. „Wir freuen uns, dass Hamburgs neue Sehenswürdigkeit nun bis vorerst Ende August an das 1,5-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens erinnert“ erklärt Karl Eberhard Hunke, Vorstandsvorsitzender von CutPower. Als international ausgezeichnetes Unternehmen stehen bei CutPower die schnellstmögliche Erreichung der Klimaneutralität im Kern der Unternehmens¬aus¬¬rich¬tung: CutPower investiert in Anlagen, Systeme und Lösungen rund um die Energie- und Mobilitäts¬wen¬de, bringt großes Gebäudeportfolio so schnell wie möglich in die Klimaneutralität, reduziert CO² Emissionen mit hoher Effizienz.

Rachid Ait Bouhou Foundation

Neue RACHID AIT BOUHOU FOUNDATION unterstützt zukünftig Klimaschutzprojekte

In Gedenken an unseren verstorbenen Kollegen und sein Engagement für einen klimaneutralen Verkehrssektor, wird die RACHID AIT BOUHOU FOUNDATION ins Leben gerufen. Geplant ist unter anderem die Förderung eines Waldklimaschutz- projektes im Taunus. Unter dem Stichwort „Stiftungsfonds Rachid Ait Bouhou“ können Sie sich gemeinsam mit uns dafür engagieren.

GLS Treuhand – Dachstiftung: GLS Gemeinschaftsbank eG, BIC: GENODEM1GLS, IBAN: DE54 4306 0967 0103 7008 00. Ab € 200 kann auf Wunsch eine Spendenbescheinigung ausgestellt werden.