Green Deal: Digitaler Zertifizierungs-Standard für klimaneutrale Gebäude

Die synavision GmbH, Spezialist für perfekte Gebäudeperformance, hat eine Finanzierungsrunde über einen siebenstelligen Euro-Betrag abgeschlossen. BitStone Capital, Venture Capital Unternehmen mit starken Investoren aus der Bau- und Immobilienwirtschaft, sowie die CUT POWER AG, ein unabhängiger europaweit tätiger Nachhaltigkeitsin­vestor, haben sich an synavision beteiligt.

Starker Push für den führenden Technologie-Integrator durch neue Mitgesellschafter

Der von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen verkündete „Green Deal“ für Europa sieht u. a. auch eine deutliche höhere Energie-Effizienz im Gebäudesektor vor. Vor allem im Bestand ist nach Experten-Meinung noch viel Luft nach oben auf dem Weg zur klimaneutralen Großimmobilie. Gleichzeitig bedeutet die Begutachtung jedes größeren Bauwerks nach konventioneller Prüfung durch Ingenieure einen immen­sen Aufwand. Zudem sind ausreichend qualifizierte Fachkräfte dafür nicht verfügbar. Heißt: Ohne digitale Lösungen sind die ambitionierten CO2-Minde­rungs­ziele im Gebäudebestand nicht lösbar.

Mit den Beteiligungen von BitStone Capital und der CUT POWER AG kann die auf digitale Gebäudeoptimierung spezialisierte synavision nun noch konsequenter das Ziel der „Perfekten Gebäudeperformance“ verfolgen.

synavision ist führender Anbieter von digitalen Services und Software für das Qualitätsmanagement von Smart Buildings. „Durch die strategische Partnerschaft mit Bitstone Capital und CutPower, sind wir in der Lage, diesen neuen digitalen Standard in der Bau- und Immobi­li­en-Industrie zu etablieren und den Gebäudebestand in Europa endlich klimaneutral zu machen“, freut sich Dr. Stefan Plesser, Gründer der synavision.

Über „COPILOT Building Commissioning Solutions“, ein Joint Venture mit REHVA, europäischer Dachverband TGA, und EUROVENT, führen­des europäisches Zertifizie­rungs­unternehmen im Bereich Gebäude­tech­nik, stellt synavision den Technologiekern des neuen Standards für die weltweit erste digitale Zertifizierung für Gebäudetechnik im Betrieb. Dr. Stefan Plesser erläutert dazu: „Bauherren und Investoren profitieren von Gebäuden, die wirklich funktionieren. Unsere digitale Zertifizierung steigert den Wert der Gebäude und sichert zufriedene Mieter und Nutzer durch niedrigere Nebenkosten und Wohlfühlklima“.

„Durch die Kombination von digitaler Technologie, Green-Building-Zer­tifizierung und unseren Investment-Möglichkeiten bringen wir komplette Liegenschaftsportfolien schnell in die Klimaneutralität. Und zwar techno­lo­gie­neutral und ohne Mehraufwand für den Eigentümer“, erläutert CutPower-CEO Karl Eberhard Hunke die Motivation für die Beteiligung. Gleichzeitig können neue Anforderungen, wie etwa die Ausrüstung der Lie­genschaften mit Ladeinfrastruktur für Elektrofahr­zeuge, perfekt inte­griert werden. Normale und superschnelle Ladepunkte werden über eine Tochtergesellschaft von CutPower „as a Service“ bundes­weit zur Verfü­gung gestellt. Wichtig ist für CutPower-Bereichsleiter Joachim Killian auch, „die bisherigen Partner, also Facility und Property Manager oder technische Dienstleister der Liegenschaften mit im Boot zu behalten.“

Und Kai Panitzki, Geschäftsführer BitStone Capital, bestätigt: „Die Beteili­gung an synavision ist ein wichtiger Baustein unserer Strategie, digitale Geschäftsmodelle rund um das Gebäude zu einem einzigartigen Angebot zu verknüpfen. Mit synavision etablieren wir den essentiellen Prozess, um die großen Chancen von smarten Technologien am Bau erfolgreich zu nutzen.“


Über BitStone Capital

BitStone Capital ist ein international operierender Venture Capital Investor und Company Builder mit starken Investoren aus der Bau- und Immobilienwirtschaft, der gezielt innovative digitale Bau- und Immobilienwirtschaftliche-Geschäftsmodelle entwickelt. Über die Finanzierung hinaus katalysiert BitStone Capital das Wachstum seiner PropTech- und ConstructionTech-Beteiligungsunternehmen mit seinem weitreichenden Netzwerk, einzigartigem Branchen-Know-How und spezifischer Expertise in neuen Technologien.

Über synavision

Die synavision GmbH ist von Forschern der TU Braunschweig und RWTH Aachen im Jahr 2010 gegründet worden und entwickelt digitale Methoden des Qualitätsmanagements für die Baubranche. Mit ihrer Software-Suite „Digitaler Prüfstand“ ist es weltweit erstmalig möglich, die Qualitätssicherung der Gebäudetechnik von der Planung bis in den Betrieb in digitaler Form umzusetzen und zu zertifizie­ren.

Dabei agiert und integriert synavision techologieneutral wie -übergreifend sämtliche am Weltmarkt ver­fügbaren Anla­gen- und Software-Systeme auf den Sektoren Technische Gebäudeausrüstung und -au­to­­mation. Gleichzeitig ist synavision beteiligt und technologischer Kern des Joint-Ventures COPILOT EURO­VENT, dem führenden Zertifizierer und Standard-Setzer für Gebäudeeffizienz in Europa.

Über EUROVENT

Eurovent ist mit über 1000 Mitgliedsunternehmen, einem repräsentierten Jahresumsatz von über 30 Mrd. Euro und über 150.000 Beschäftigten der führende Europäische Industrieverband für Raumklima (Heizung, Lüftung, Klimaanlagen) und Prozesskühlungs- bzw. Kühlketten-Technologie. Eurovent wurde 1958 gegründet, hat seinen Sitz in Brüssel, engagiert sich für effiziente europäische und globale Standards, unterstützt verschiedene EU- und UN-Initiativen zur beschleunigten Einsatz von Energie-Effizienz- und Nachhaltigkeits-Technologien, arbeitet eng mit Partner-Organisationen weltweit zusam­men und ist Gründungsmitglied von ICARHMA, dem globalen Zusammenschluss der Technischen-Gebäudeausrüstungs-Industrie mit dem Sitz in den USA.

Mit vielfältigen Aktivitäten verfolgt Eurovent konsequent einen ganzheitlichen Ansatz, der Lebensverbesserungs- und damit Klima­schutz-Aspekte im Fokus hat. Eurovent ist Mehrheitseigner des in Paris ansässigen Zertifizierers „Eurovent Certita“ (Eurovent Certita Certification, ECC), der das EN ISO/IEC 17065:2012 Akkreditierungszertifikat hält und damit die global höchsten Standards für Unabhängigkeit, Verläss­lich­keit und Integrität erfüllt: Offen für jeden Hersteller weltweit bekannt unter der Marke ‘Eurovent Certified Performance’. Die Aktivitäten von Eurovent werden ergänzt durch den Geschäftsbe­reich Eurovent Market Intelligence (EMI), deren EMEA-weite Datenbasis für die Gesetzgebung in der EU und darüber hinaus herange­zo­gen wird.

Über REHVA

REHVA ist der Verband der europäischen Verbände für Heizung, Lüftung und Klimatisierung, der 1963 gegründet wurde, und vertritt über 120.000 HLK-Planer, Gebäudetechniker, Techniker und Experten aus 27 europäischen Ländern. REHVA bietet seinen Mitgliedern eine starke Plattform für die internationale pro-fessionelle Vernetzung und den Wissensaustausch, um die Vision der Verbesse-rung von Gesundheit, Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz in allen Gebäuden und Gemeinden zu verfolgen. REHVA leistet einen technischen und professionel-len Beitrag.

Über COPILOT

COPILOT ist das in 2019 gegründete Zertifizierungsunternehmen für die Betriebsqualität der Gebäudetechnik und bietet unabhängige ISO-akkreditierte Überwachung und Zertifizierung von Gebäudeinbetriebnahmen. COPILOT ist ein Joint-Venture von REHVA, EUROVENT und synavision. Mit seinem Zertifikat sichert und bestätigt COPILOT Investoren und Nutzern den Raumklimakomfort und die Energieeffizienz der Gebäude.